Unser Azubi ist für mehrere Stunden „Chef“

Insbesondere die Ausbildung junger Menschen liegt uns am Herzen.
In diesem Zusammenhang haben wir unseren Ausbildungsplan überarbeitet.
In diesem neuen Plan ist für unsere Lehrlinge eine Jobrotation vorgesehen.
Die Auszubildenden schauen über „ihren Tellerrand“ und lernen die Arbeit Anderer kennen und schätzen.
Egzon (2.Lehrjahr) erste Aufgabe: Kalkulation einer Baustelle, Angebotserstellung.
Damit hat sich erstmals auch Egzon mit den Grundlagen der Kalkulation auseinander gesetzt. Er kalkuliert die zu erbringende Leistungen pro Stunde und ermittelt und berechnet das benötigte Material. Fertig!
Das Prinzip der Jobrotation übernehmen wir in Zukunft für alle Mitarbeiter.
Nur so besitzt jeder Kenntnis über Aufgaben seiner Kollegen.
Mit lieben Grüßen aus der Stresemannstraße
Malermeister Andree Antosch