Freisprechnung Nicole Runge

Wie heißt es so klar in einem alten Handwerkerspruch:
“Wer soll Lehrling sein – jedermann.
Wer soll Geselle sein – der was kann.”
Unsere Auszubildende Nicole Runge hat am Freitag, den 29.06.2012 ihre Freisprechung erhalten.
Als Freisprechung bezeichnet man den feierlichen Abschluss der Ausbildungszeit eines Auszubildenden in einem Handwerksberuf. Dem Auszubildenden wird dabei nach erfolgreicher Prüfung der Gesellenbrief übergeben.
Die Auszubildenden bekommen ihren Gesellenbrief erst nach der fachmännischen Lehre, die drei Jahre dauert, und der anschließenden theoretischen und praktischen Gesellenprüfung. Der Weg bis dorthin ist nicht immer einfach. So steht der Gesellenbrief der Hamburger Innungen vor allem für eins: Für geprüfte Qualität im Handwerk.
Wir gratulieren Nicole Runge zu dieser Leistung und freuen uns, sie auch weiterhin in unserem Team zu haben.