Antosch Aktuell

von Andree Antosch

„Hamburgs beste Arbeitgeber 2014“ in der Handelskammer ausgezeichnet

Der Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeiter nimmt zu. Deshalb wird es für unseren Malereibetrieb zunehmend wichtiger, als attraktiver Arbeitgeber auf sich aufmerksam zu machen.
Im Rahmen einer umfangreichen Mitarbeiterbefragung werden die Daten erhoben und ausgewertet.
 
Vor diesem Hintergrund küren der Personaldiagnostiker Werner Sarges von der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, das IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung, Alster Radio und das Hamburger Abendblatt bereits zum sechsten Mal in Folge "Hamburgs beste Arbeitgeber".
 
254 Unternehmen aus verschiedenen Branchen wurden untersucht.
tl_files/dynamic_dropdown/1Hamb best AG 2014.jpgtl_files/dynamic_dropdown/2Hamb best AG 2014.jpg
Bereits in den letzten 2 Jahren zählte Malermeister Andree Antosch GmbH zu Hamburgs besten Arbeitgebern.
Unser Team erreichte in diesem Jahr mit einer 4-Sterne Bewertung eine ausgezeichnete Platzierung.
tl_files/dynamic_dropdown/3Hamb best AG 2014.jpgtl_files/dynamic_dropdown/4Hamb best AG 2014.jpg
Die Preisverleihung fand am Donnerstag, den 29. Januar 2013 im feierlichen Rahmen in der Handelskammer Hamburg statt.
 
Mit besten Grüssen aus der Stresemannstraße
wünscht Malermeister Andree Antosch
 

von Andree Antosch

Unser neuer Lehrling heißt Tiago Monica

Ein Praktikum in unserem Handwerksbetrieb ist sinnvoll – für alle Beteiligten.
 
Warum ein Praktikum machen?
1. Der Schüler erhält einen ersten Einblick in die Berufswelt und
kann sich aufgrund eigener Erfahrungen bewusst für oder gegen eine Ausbildung zum Maler- und Lackierer entscheiden.
 
2. Der Schüler knüpft persönliche Kontakte zu unserem Ausbildungsbetrieb.
 
3. Durch Praktika gewinnt er Erfahrungen und zeigst Eigeninitiative.
Das macht sich gut in Bewerbungen und kann den Ausschlag für eine Einstellung geben.
 
tl_files/dynamic_dropdown/007.JPG
 
Warum Praktikanten oder Praktikantinnen einstellen? – die Vorteile für unseren Betrieb:
1. das Praktikum bietet die Möglichkeit, potentielle Auszubildende frühzeitig und unverbindlich kennen zu lernen.
2. Die Gefahr, dass ein Auszubildender die Lehre vorzeitig abbricht, ist wesentlich geringer, wenn der Jugendliche sich vorher ein realistisches Bild vom unserem Unternehmen und dem Beruf des Maler- und Lackierers machen konnte.
 
Unser neuer Lehrling heißt Tiago Monica. Für ihn beginnt ab 01. August die Ausbildung.
Herzlich willkommen im Team!
 
Maler Andree Antosch aus Hamburg

von Andree Antosch

Wozu ein Unternehmensleitbild?

Das Unternehmensleitbild ist die Visitenkarte unseres Malereibetriebes.
 
tl_files/dynamic_dropdown/AA_Plakat_Unternehmensleitbild_FINAL.jpeg
Unser Unternehmen hat eine genaue Vorstellung, was wir erreichen, wo wir hin wollen. Unsere Vision dient der Orientierung.
Sie beschreibt einen idealen Zustand in der Zukunft.
Aus dieser Vision ergeben sich unsere Ziele.
 
Worauf legen wir wert? Was wird von jeder Person im Unternehmen erwartet, was ist erwünscht? Die Antworten auf diese Fragen führen zu unseren Unternehmenswerten.
 
Die Formulierung der Vision und der Werte ergeben unser Leitbild.
Dieses Unternehmensleitbild bietet unseren Mitarbeitern einen Orientierungsrahmen. Handlungen und Entscheidungen werden auf Basis des Unternehmensleitbildes getroffen. Es bietet Handlungssicherheit.
Der gewünschte Umgang zwischen den Mitarbeitern und den Kunden ist im Unternehmensleitbild formuliert – also eine Art Verhaltenskodex.

von Andree Antosch

Mitarbeiterschulung bei unserem Lieferanten – was haben wir davon?

Die Schulung unser Mitarbeiter ist die wertvollste Investition in eine ertragreiche Vermögensanlage, von dem nicht nur das Unternehmen profitiert. Die Fortbildung unserer Belegschaft zahlt sich immer aus!
tl_files/bilder update april 2013/MEGA011.JPGtl_files/bilder update april 2013/MEGA021.JPG
Die Weiterbildung bringt vor allem unserem Unternehmen den wesentlichen Vorteil:
Mehr Wissen und Know-how kommt ins Unternehmen!
tl_files/bilder update april 2013/MEGA023.JPGtl_files/bilder update april 2013/MEGA027.JPG
Durch die Weiterbildung der Mitarbeiter gelangt wertvolles Know-how ins Unternehmen. Qualifizierte Mitarbeiter setzen nicht nur ihr Know-how im Arbeitsalltag ein, sondern geben es auch ihren Kollegen weiter.
tl_files/bilder update april 2013/MEGA036.JPGtl_files/bilder update april 2013/MEGA037.JPG
Das gesamte Maler-Antosch-Team dankt der MEGA für den wertvollen Tag.
Wir haben mit einer Vielzahl von „Aha-Erlebnissen“ diesen Tag beendet!
 
Malermeister Andree Antosch aus Hamburg
tl_files/bilder update april 2013/MEGA040.JPG

von Andree Antosch

Kochen ist Kommunikation

Zu viele Köche verderben den Brei”, klagt der Volksmund. Aber wer will schon Brei, wenn es Braten gibt?

tl_files/bilder update april 2013/Kochschule002.JPGtl_files/bilder update april 2013/Kochschule003.JPGtl_files/bilder update april 2013/Kochschule024.JPGtl_files/bilder update april 2013/Kochschule031.JPGtl_files/bilder update april 2013/Kochschule040.JPG

Bei unserem Kochevent in der Kochschule Hamburg erlebte unser Teams anschaulich und schmackhaft, in welcher Vielschichtigkeit sich Zusammenspiel entfaltet: Es geht um ein dreigängiges Menu, welches die Abstimmung von Zutaten, Geschmacksrichtungen und korrespondierenden Weinen erforderte.

tl_files/bilder update april 2013/Kochschule050.JPGtl_files/bilder update april 2013/Kochschule055.JPG

Damit bei unserem Kochevent alles cool blieb, während es heiß herging, ist Teamgeist die entscheidende Zutat während des Kochevents. Um alles Weitere kümmerte sich die moderationserprobte Köchin Sima Sedlar.

tl_files/bilder update april 2013/Kochschule060.JPGtl_files/bilder update april 2013/Kochschule061.JPG
Uns Allen hat dieses Event viel Spaß gemacht! Bis zum nächsten Mal!
Ihr seid ein Super-Koch-Team!
Maler Andree Antosch aus Hamburg
tl_files/bilder update april 2013/Kochschule073.JPGtl_files/bilder update april 2013/Kochschule105.JPGtl_files/bilder update april 2013/Kochschule144.JPGtl_files/bilder update april 2013/Kochschule151.JPGtl_files/bilder update april 2013/Kochschule153.JPGtl_files/bilder update april 2013/Kochschule188.JPG

Gefällt mir! Unsere neue Facebook-Firmenseite: http://www.facebook.com/malerantosch - wenn's euch auch gefällt, dann freuen wir uns über einen "Like"

von Andree Antosch

Manuell war gestern

Immer noch werden viele Beschichtungsarbeiten im Malerhandwerk manuell ausgeführt.
Bei uns bis gestern!
tl_files/example_projects/spritztechnik049.JPG
Heute ist auf unserer Baustelle Premiere für ein Spritzsystem mit hohem Wirkungsgrad. Unser Team hat die Komponenten auf der Baustelle selbst getestet. Das Arbeitsvolumen umfasst das Lackieren von Türen und Türbekleidungen.
tl_files/example_projects/055.JPGtl_files/example_projects/spritztechnik058.JPG
Die schnelle Trocknung der Beschichtungsstoffe ist ein wichtiges Kriterium. Damit frisch lackierte Flächen nicht durch Staubeintrag beeinträchtigt werden. Dazu haben wir gezielt rationelle Spritzverfahren eingesetzt. Das aufgespritzte Material führte zu dem gewünschten Ergebnis: einer exzellenten Oberfläche. Unser Team ist begeistert!!!
Grüsse aus Hamburg
Malermeister Andree Antsoch

von Andree Antosch

Unser Workshop „mit Farbe gestalten“

Der Workshop „mit Farbe gestalten“ ist für unsere Mitarbeiter in Zusammenarbeit mit unserem Lieferanten entwickelt.
Eine Farbgestaltung verursacht bei unserem Team eher Kopfschmerzen als Freude. Da wird Farbe nach Gefühl und Geschmack ausgesucht.
Das ist jedoch kein guter Ratgeber. Farben unterliegen klaren Gesetzen der Farbharmonie.
Wenn unsere Mitarbeiter diese Gesetze verstehen, entwickeln sie mehr Kreativität bei der Farbzusammenstellung.
tl_files/dynamic_dropdown/images/Farbseminar004.JPG
tl_files/dynamic_dropdown/images/Farbseminar007.JPG
Die Farbenlehre nach „Goethes Farbkreis“: Goethe bezeichnete den von Gelb zum Rot übergehenden Teil seines Farbkreises als "warme" Seite und die andere Hälfte zum Blau hin als "kalte" Seite.
Warme Farben sind: Gelbrot, Orange, Gelb, Gelbgrün
Kalte Farben sind: Blaurot, Blau, Violett, Blaugrün
Rot und Grün können sowohl in die warme als auch in die kalte Richtung tendieren. Alle anderen Farben nicht!
Jede Farbe wirkt anders. Jede Farbe verleiht einem Raum eine andere Wirkung. Ein nach Norden gelegener dunkler Raum bekommt durch helle, sonnige Farben eine andere Raumwirkung als durch kühle und dunklere Töne.
Jetzt hat unser Mannschaft ein Farbwissen erworben, das Sie Ihr ganzes Leben lang begleitet.
 
Mit farbigem Grüßen aus Hamburg
Maler Andree Antosch
tl_files/dynamic_dropdown/images/Goethes Farbkreis.jpg

von Andree Antosch

Fotos sagen mehr als tausend Worte!

Unser Team überzeugt auf den ersten Blick!
 
tl_files/dynamic_dropdown/images/Teamfoto Antosch 01.jpg
 

Neun Vorteile sprechen für unser Team:

  • 1. Kreativität ist frei
  • 2. Informationen fließen ungehindert
  • 3. Wissen wird optimal eingesetzt
  • 4. Das Team kennt genaue Ziele, Arbeitsmethoden und Hintergründe von Entscheidungen
  • 5. Mitarbeiter beeinflussen Veränderungen
  • 6. Mitarbeiter identifizieren sich mit unserem Unternehmen
  • 7. gegenseitige Unterstützung der Mitarbeiter wachsen
  • 8. Anspruchsvollere Ziele sind gesetzt
  • 9. Arbeitsmoral und Arbeitszufriedenheit steigen
Ich liebe das Team! Gruß Maler Andree Antosch aus Hamburg

von Andree Antosch

Treppenhausrenovierung

Frische Farbe Wunder wirkt!
Das Treppenhaus ist eine Art Visitenkarte. Der erste Raum, der von Besuchern betreten wird. Hinzu kommt, dass der erste Eindruck über das Wohlfühlen entscheidet. Ein gut gestaltetes Treppenhaus mit einer gewinnenden Farbe besitzt eine einladende Ausstrahlung.
tl_files/dynamic_dropdown/images/Antosch_Jan13_Woche1_blog526.jpgtl_files/dynamic_dropdown/images/Antosch_Jan13_Woche1_blog527.jpgtl_files/dynamic_dropdown/images/Antosch_Jan13_Woche1_blog528.jpg
 
In der Gestaltung sollte das Hauptaugenmerk auf der Auswahl der passenden Farbe liegen. Damit sind nicht nur die Wände, sondern auch das Treppengeländers gemeint. Die Türen sollten ebenfalls einen neuen Look erhalten. Erst wenn das Gesamtkonzept stimmig ist, fühlen sich alle Bewohner und natürlich die Besucher wohl!
tl_files/dynamic_dropdown/images/Frida_SW002.jpgtl_files/dynamic_dropdown/images/Frida_SW007.jpgtl_files/dynamic_dropdown/images/Frida_SW010.jpg
tl_files/dynamic_dropdown/images/Frida_SW020.jpg
Farbige Grüße aus Hamburg, Maler Andree Antosch
 

von Andree Antosch

Tag 3+4: Azubi-Projekt „neues Zimmer für Marlon“

Das Zimmer ist renoviert! Der Farbton wurde gefunden, die Decke und alle Wände bekamen ein neues Outfit. Tür, Fußleiste und Heizkörper sind lackiert. Marlon größter Wunsch: „Dinos auf die Wand“.

tl_files/dynamic_dropdown/images/Timo Azubi Projekt 20.JPGtl_files/dynamic_dropdown/images/Timo Azubi Projekt23.JPGtl_files/dynamic_dropdown/images/Timo Azubi Projekt22.JPG

tl_files/dynamic_dropdown/images/Timo Azubi Projekt027.JPG

 

Unser Azubi Timo hat dazu einige Tattoos auf die Wände geklebt.

Damit ist das Zimmer für Marlon fertig und konnte Marlon übergeben werden.

 

So erlernen unsere Lehrlinge selbstständiges Arbeiten. Sie organisieren ihre Zeit selbst und planen sorgsam nötige Arbeitsschritte.

„Zu Anfang war ich nervös“, sagte Timo, „ aber mit jedem weiterem Tag wurde ich sicherer! Es hat mir viel Spaß gemacht!“

Morgen gibt es ein Abschlussgespräch mit dem Leiter vom Kinderheim Pinnasberg, mit Timo und unserem Ausbilder Andreas Bannier. Dann geht es um ein ehrliches Feedback.

Im Herbst kommen wir wieder! Versprochen! Dann folgen die nächsten zwei Zimmer.

tl_files/dynamic_dropdown/images/Timo Azubi Projekt28.JPG


Mit lieben Grüssen aus Hamburg
Maler Andree Antosch